Murinsel und Mariahilferkirche | © Steiermark Tourismus | Tom Lamm Murinsel und Mariahilferkirche | © Steiermark Tourismus | Tom Lamm

Urlaubsregionen in der Steiermark

Die Regionen der Steiermark ergeben ein abwechslungsreiches Zusammenspiel: alpiner Charakter mit imposanten Bergmassiven zwischen Dachstein, Gesäuse, Hochschab und Rax im Norden. Liebliche Atmosphäre durch die farbenfrohe Mischung aus Wein- und Apfelgärten, Kürbisfeldern sowie Schlössern und Burgen mit langer Geschichte im Süden und Osten.

Und in der Mitte die Landeshauptstadt Graz, deren Altstadt ebenso wie Schloss Eggenberg zum UNESCO-Welterbe zählt. Zugleich ist Graz auch UNESCO City of Design.

Ausseerland
Schladming-Dachstein
Gesäuse
Thermen- & Vulkanland
Oststeiermark
Hochsteiermark
Region Graz
Südsteiermark
Erzberg-Leoben
Murau
Murtal

Die Steiermark – vom Gletscher bis zum Wein

Die Steiermark kann sich glücklich schätzen: Steirerinnen und Steirer genießen den regen Austausch im eigenen Land zwischen bergigem Norden, der urbanen Mitte mit Graz und dem genussvollen Süden. Gäste schätzen die bunte Palette an Möglichkeiten innerhalb kurzer Distanzen.

Insgesamt 5.838 Meter Höhenunterschied bieten sowohl Einheimischen als auch Urlaubsgästen eine beeindruckende Vielfalt: Der höchste Punkt liegt am Bergmassiv des Dachstein auf 2.995 Meter. Der tiefste im Rogner Bad Blumau, wo das Heilwasser der Vulkaniaquelle aus einer Tiefe von 2.843 Meter empor sprudelt.

Dazwischen warten die Urlaubsregionen der Steiermark mit

  • einem Nationalpark,
  • sieben Naturparks,
  • einem UNESCO Biosphärenpark
  • und über 50 Natura 2000 Europaschutzgebieten

darauf, den Aufenthalt aller Besucher mit unvergesslichen Eindrücken zu füllen.

Lieblich mit fruchtiger Note

Regionen im Süden und Osten

Schlösser und Burgen, umgeben von Gärten voller Äpfel und Wein, definieren den lieblichen Süden. Entlang der Weinstraßen laden Buschenschänken zum langen Verweilen ein. Im Südosten genießen Gäste die höchste Thermendichte Europas. Die Wellness-Angebote bieten Erholung pur. Die Therme Rogner Bad Blumau, die von Friedensreich Hundertwasser gestaltet wurde, und die weiteren sechs Thermen zwischen Bad Waltersdorf, Bad Radkersburg und Köflach laden zum Entspannen ein.

Alpiner Charme zwischen Dachstein und Almenland

Regionen im Norden

Die Bergpersönlichkeiten prägen den Norden: der Dachstein, das Gesäuse, Hochschwab, Rax und die wasserreichen Niederen Tauern sowie die grünen Berge der Seetaler und Fischbacher Alpen. Erfrischende Brisen lassen Wandererherzen auf den Almen dieser einzigartigen Lebensräume höherschlagen. Kulturelle Schätze finden sich in historischen Städten wie Admont mit dem gleichnamigen barocken Stift, das mit der weltgrößten Klosterbibliothek zu den bedeutensten Kulturdenkmälern Österreichs zählt.

Unterwegs in der Steiermark: Wege, die verbinden

Beginnend im alpinen Norden verläuft der Ennsradweg durch die Region Schladming-Dachstein und das Gesäuse. Zu Fuß werden die vielfältigen Naturräume auf Wanderroute Vom Gletscher zum Wein erkundet, die auch durch das Ausseerland-Salzkammergut und die Hochsteiermark führt. Weiter geht es durch die Oststeiermark und das Thermen- und Vulkanland. Die beeindruckenden Bergwelten bringen Besucher zum Staunen: der Dachstein als höchster Gipfel des Landes oder der Grimming, der höchste alleinstehende Gebirgsstock Europas. Glitzernde Bergjuwelen wie der Toplitzsee und erfrischende Bademöglichkeiten wie der Altausseer- oder der Grundlsee sorgen im Sommer für Abkühlung.

Der Flussradweg entlang der Mur verbindet die Urlaubsregionen Murau und Murtal, die Hochsteiermark und Graz mit den südlichen Regionen des Bundeslandes. Die Südroute der Wanderroute Vom Gletscher zum Wein reicht von Schladming-Dachstein über die Regionen Murau und Murtal bis in die weinreiche Südsteiermark.

Die Regionen Oststeiermark, Graz, Südsteiermark und das Thermen- und Vulkanland sind Teil der genüsslichen Weinland Steiermark Radtour. Zahlreiche Weinberge und bekannte Weinstraßen wie die Schilcherstraße oder die Südsteirische Weinstraße säumen den Weg.

Einfach menschlich: in jeder Region herzlich aufgenommen

So sehr sich die einzelnen Regionen auch voneinander unterscheiden, eines haben sie doch gemeinsam: die Herzlichkeit der Steirerinnen und Steirer. Man spürt die Verbundenheit zwischen Mensch und Region.

Die tiefe Verbundenheit zur Natur zeigt sich zudem entlang der Wander- und Radwege. Viel Liebe zum Detail: An zahlreichen Aussichts- und Rastplätzen befinden sich Fotopunkte, die einen auch lange Zeit nach dem Urlaub noch in Erinnerungen schwelgen lassen.

Im Winter bietet die Steiermark unzählige Pistenkilometer, Langlaufloipen oder Winterwanderwege um aktiv in der Natur unterwegs zu sein.

Nach dem Ausflug in die Natur geht`s zur Erholung in eine der 9 Thermen. Dass in diesen nur das Beste vom besten geboten wird, zeigen die alljährlichen Auszeichnungen beim Europa weiten Thermencheck-Award, bei dem auch zuletzt alle drei Stockerlplätze an Thermen aus der Steiermark gingen.

Auf ins Pistenvergnügen! Tauplitz, Ausseerland | © Steiermark Tourismus | Tom Lamm
Therme im Winter | © Thermen- & Vulkanland Steiermark | Harald Eisenberger
Langläuferinnen in Ramsau am Dachstein | © Steiermark Tourismus | Tom Lamm

Die Steiermark: der Feinkostladen Österreichs

Der nachhaltige und achtsame Umgang mit der Natur spiegelt sich auch in den regionalen Produkten wider: Käse, Wein, Schnäpse, Kürbiskernöl, Äpfel in all ihren Varianten und noch vieles mehr zählen zu den Schmankerln. Die Manufakturen und Handwerksbetriebe befinden sich teilweise seit Generationen im Familienbesitz. In den Betrieben oder auf den Almen kann die Herstellung kulinarischer Köstlichkeiten beobachtet werden. Vom Geschmack überzeugt man sich bei einer Verkostung am besten selbst.

Die Einheimischen und Gastgeber gehen auf ihre Gäste und Urlauber mit viel Spontanität, aber auch mit Gelassenheit zu. Sei es, dass sie eine Wanderempfehlung weiterreichen oder dass sie Werkzeug bereitstellen, um kleine Pannen am Fahrrad zu reparieren. In der Steiermark hilft jeder gerne weiter. Die Herzlichkeit und die Gastfreundschaft machen die Steiermark zum beliebtesten Urlaubsland der Österreicherinnen und Österreicher.